Buchführung. Buchhaltung. Strategie. Existenzgründung. Planung. = Besser schaffa!

Ich bin Schwabe. Ich will Sie weder mit tollen englischen Begriffen beeindrucken, noch bunte Bilder an die Wand zaubern. Ich möchte, dass Sie “besser schaffa” können. Ich will Ihnen helfen, ihren Betrieb erfolgreich zu führen oder zu gründen!
Gerade kleine und Kleinstbetriebe scheuen oft Zeit und Kosten für einen externen Blick – dabei geht es mir darum, dass Sie sich auf Ihre Aufgabe, auf Ihr Fachgebiet, auf Ihre Spitzenleistung konzentrieren.

Selbstständig zu sein heißt oft, dass zwei Dinge fest stehen:
Wer es macht (selbst) und wann dies zu tun ist (ständig).
In diesem “Hamsterrad” tritt manche Aufgabe in den Hintergrund, die zwar wichtig, aber nicht dringend erscheint. Bis zu dem Tag, an dem wichtig auch dringend wird!

Als Bankbetriebswirt (WSA) habe ich unzählige Betriebe mit diesem Problem “auf dem Tisch” gehabt. Betriebe, die eigentlich Geld verdienen könnten oder verdient haben. Aber dann…
Als Selbständiger habe ich danach genau die selben Fehler gemacht, als geschäftsführender GmbH Gesellschafter ebenso.
Bei meinen Buchhaltungs-Kunden habe ich immer wieder erlebt, dass ein “fremder” Blick auf Zahlen und Gewohnheiten für die Verantwortlichen sehr hilfreich sein kann.
Was ich Ihnen erzähle habe ich theoretisch erlernt (Betriebswirtschaft), bei meinen Kunden in Kreditanträgen oder Buchhaltungen gesehen und selbst schon gemacht.

Meine Erfahrungen kann ich bei Ihnen in folgenden Bereichen einbringen:

Existenzgründung.

  • Ein fremder Blick hilft. Was ist Ihre Spitzenleistung? Wie erreichen Sie Kunden?
  • Unterlagen. Kurz. Prägnant. Aussagefähig. Viel Text = viel “blabla”.
  • Ihre Idee überzeugt.

Buchhaltung. Buchführung.*

  • Was machen Sie gut und gerne? Mit was verdienen Sie Geld?
  • Das Ergebnis Ihrer Buchführung zeigt Ihnen, wo Ihre Stärken sind.
  • Damit Sie Zeit und Geld optimal einsetzen.

Finanzierung. Umfinanzierung.

  • Gläubiger werden ungeduldig? Sie arbeiten für die Zinsen? Sind Sie richtig finanziert?
  • Auf Stärken besinnen. Planen. Bank und Gläubiger überzeugen.
  • Den Kopf frei haben. Für’s Gschäft.

Strategie. Planung.

  • Nutzen Sie Ihre Stärken? Was sind Ihre individuellen Stärken? Ist da auch das, was Sie tun?
  • Nutzen Sie Ihre Stärken! Verdienen Sie Geld damit!
  • Tun Sie das, was Sie wirklich gut können!

Zeit. Ordnung.

  • “Verbrennen” Sie Ihre Arbeits- und Lebenszeit? Finden Sie, was Sie suchen? Auch auf dem Rechner?
  • Ordnung. Nicht Ästhetik. Zeit. Sinnvoll einsetzen.
  • Suchst Du noch? Oder findest Du schon?

Rechnung. Forderung.

  • Zu viel Gschäft? Keine Zeit, Rechnungen zu schreiben? Fristgerechte Bezahlung Ihrer Leistung?
  • Rechnungen schreiben ist wichtig. Und dringend. Zahlungseingänge überwachen. Mahnen!
  • Auch Sie wollen bezahlt werden. Nicht nur Ihre Gäubiger!

Besser schaffa. Aktuell.

  • Ein guter Spruch? Zeitgeschehen? Ihre Zahlen im Recht?
  • Informieren. Nachdenken. Schmunzeln.
  • Was mir zu “besser schaffa” aktuell so einfällt.